PHYTODOLOR TINKTUR

100 ml
22,07 €
  •  
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Tropfen in etwas Flüssigkeit einnehmen.
  • Vor Gebrauch schütteln!

Dosierung

  • Dosierung und Dauer der Anwendung
    • Soweit nicht anders verordnet, 3- bis 4mal täglich 20 bis 30 Tropfen, bei starken Schmerzen mehrmals täglich 40 Tropfen in etwas Flüssigkeit einnehmen.

 

  • Überdosierung und andere Anwendungsfehler
    • Wenn Patienten das Präparat in zu großen Mengen eingenommen haben (beabsichtigte oder versehentliche Überdosierung), sollen sie einen Arzt benachrichtigen. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.
    • Vergiftungen mit dem Präparat sind bisher nicht bekannt geworden. Bei Einnahmen zu großer Mengen des Präparates können die unter Nebenwirkungen beschriebenen Beschwerden möglicherweise verstärkt auftreten.
    • Wenn Patienten zu wenig des Präparates eingenommen oder die Einnahme vergessen haben, sollen sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge des Präparates einnehmen, sondern mit der Einnahme, wie von ihrem Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben, fortfahren.

Indikation

  • Pflanzliche Antiphlogistika
  • Anwendungsgebiete
    • Akute und subakute rheumatische Erkrankungen (z. B. Lumbago, Ischialgien), Neuralgien.

Gegenanzeigen

  • Gegenanzeigen
    • Überempfindlichkeit gegen Salicylate bzw. bei bekannten Überempfindlichkeiten gegenüber den Wirkstoffen.

Nebenwirkungen

  • In seltenen Fällen können Magen- und Darmbeschwerden sowie Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten.
  • Hinweis:
    • Beobachten Patienten Nebenwirkungen, die nicht aufgeführt sind, sollen sie diese ihrem Arzt oder Apotheker mitteilen.

Warnhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Entsprechend den Vorschriften der Arzneimittel-Warnhinweisverordnung (§ 3 Abs. 1 Nr. 2 AMWarnV):
      • Das Arzneimittel enthält 45,6 Vol.-% Alkohol.
      • Bei Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Einnahme (40 Tropfen) bis zu 0,7 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u. a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirngeschädigten, Schwangeren und Kindern. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.
    • Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels
      • Sollte das Arzniemittel Ausflockungen oder Trübungen aufweisen, so sind diese ohne Einfluß auf die Wirksamkeit des Präparates.
      • Die Tinktur darf nach Ablauf des auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr verwendet werden.
      • Nach Anbruch des Behältnisses ist die Tinktur 12 Wochen haltbar.

bei Schwangerschaft

  • Aus den vorliegenden Daten lassen sich keine Hinweise für Bedenken hinsichtlich der Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit ableiten.
  • Gleichwohl soll das Präparat während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden.

Wechselwirkungen

  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und anderen Mitteln
    • Keine bekannt

Wirkstoff(e)

Eschen Frischpflanzenextrakt, (4,5:1), Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V)
Echtes Goldrutenkraut Frischpflanzenextrakt, (4,8:1), Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V)
Pappelblätter und -rinde Frischpflanzenextrakt, (4,5:1), Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V)

Hilfsstoff(e)

Ethanol

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Produkte

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5